Spielabbruch nach 3:0 Halbzeitführung

FV Weißenhorn – FV Bellenberg (Abbruch Spielstand 3:0)

In der Halbzeitpause entlud sich ein heftiger Gewitterregen mit Blitz und Donner. Der Unparteiische Peter Mast aus Rißtissen verlängerte darauf hin völlig zurecht die Pause um ca. 30 Minuten. Als der danach die Partie fortsetzen wollte, da es von Westen her wieder Hell wurde, sah man im Osten bei der bereits abgezogen Unwetterfront noch einen Blitz. Bellenberg lag ja mit 3:0 Toren zurück und hatte in der 39. Minute Rudolf Ullmann mit einer Gelb Roten Karte verloren. Die FVB - Spieler verließen den Platz und einige zogen auf dem Weg zur Kabine schon die Trikots aus. Daraufhin brach Schiedsrichter Mast die Partie ab, obwohl schon die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolken spitzelten. Den Gästen kam dies natürlich gerade Recht, denn sie hatten in den ersten 45 Minuten nicht den Hauch einer Chance gegen unsere groß aufspielende Mannschaft.

Michael Straßer erzielte schon in der ersten Minute mit einem Freistoß das 1:0. Auch das zweite Tor (16.) machte er in gleicher Manier, fast von der gleichen Stelle. Als Martin Widmer in der 24. Minute auf 3:0 stellte, war die Partie auf Grund unserer Überlegenheit fast schon gelaufen. Unser „Jeff“ Straßer knallte in der 28. Minute seinen dritten Freistoß leider nur an die Latte. Ein Hattrick mit Freistößen hätte er sich heute wegen seiner tollen Leistung wirklich verdient. Die Partie des SV Grafertshofen 1000 Meter weiter wurde ebenfalls unterbrochen, konnte dann bei Sonnenschein zu Ende gespielt werden. Leider lies sich unser Spielleiter nicht dazu bewegen, obwohl wir mehrmals versucht haben ihn doch noch dazu umzustimmen.
Joomla templates by a4joomla